Mit seiner Eu Campaign formulierte der Fotograf Wolfgang Tillmans ein sehr persönliches Plädoyer gegen den Brexit.

nomad veröffentlicht die Tagebuchnotizen von den Tagen 25. April, 26. Mai sowie 24. Juni 2016   und damit einen Tag nach dem Votum für den Austritt   sowie eine Auswahl von ihm gestalteter Poster.

25.
APRIL 2016

Ursprüngliche
Erklärung

Liebe Freunde,

ich bin sicher, dass auch Sie mit Bestürzung den Rechtsruck und die Anti-EU-Gefühle verfolgen, die sich in ganz Europa zusammenbrauen. Das niederländische Referendum dürfte das letzte Alarmsignal gewesen sein, um den Menschen das durchaus reale Risiko eines Sieges der EU-Gegner im britischen EU-Referendum vor Augen zu führen. Die offizielle „Remain“-Kampagne scheint lahm und leidenschaftslos. Zudem ist sie nicht aktiv um eine Registrierung der Wähler bemüht–und da der Stichtag für die Wahlregistrierung zwei Wochen vor dem Referendum liegt, sollte dies eine dringende Priorität sein.

Ich will mich engagieren und aktiv Wahlkampf betreiben. Insbesondere will ich darauf hinarbeiten, die Wahlbeteiligung der jüngeren Wähler zu steigern, indem ich mich auf den ersten ausschlaggebenden Schritt konzentriere: die Wählerregistrierung   die nur bis zum 7. Juni möglich ist! Wer sich vor diesem Datum nicht registriert hat, hat keine Chance mitzureden, egal, wie entschieden seine Ansichten zu diesem Thema sind. Das wirklich ausschlaggebende Datum ist also der 7. Juni. Großmütter sind längst als Wähler gemeldet, aber Studenten werden heute nicht mehr automatisch von ihren Unis registriert. Der Grund hierfür ist ein neues Gesetz, das die Conservative Party erlassen hat und mit dem sie bis zu 800.00 Studenten quasi ihr Wahlrecht entziehen kann   Studenten als Gruppe wechseln häufig den Aufenthaltsort und verschwinden daher leicht aus dem Wählerregister.

The
nomad

More InfoApp Store

IPAD EDITION

Ich habe das Gefühl, dass wir einen kritischen Punkt erreicht haben, der sich als Wendepunkt für das Europa, das wir kennen und lieben, erweisen könnte   und der möglicherweise eine Kaskade problematischer Konsequenzen und politischer Auswirkungen zur Folge hat. Erstens ist die Schwächung der EU ein Ziel, das aktiv von Kraftmeiern wie Wladimir Putin und rechtsextremen europäischen Parteien verfolgt wird. Brexit könnte effektiv das Ende der EU bedeuten. Die EU ist eine mangelhafte und problematische Institution, steht jedoch im Großen und Ganzen für ein demokratisches Weltbild, Menschenrechte und für Kooperation anstatt Konfrontation.

Dies könnte sich als Ausnahmemoment erweisen   etwas, was nur einmal in einer Generation vorkommt. Stellen Sie sich nur die jahrelangen Neuverhandlungen zum Entflechten der Abkommen vor und die damit einhergehende Negativität. In den vergangenen Wochen haben ich und Helfer in meinen Studios in London und Berlin und bei Between Bridges an diesen Texten und Designs gearbeitet. Bitte geben Sie diese Poster weiter, verbreiten Sie sie   sie funktionieren als PDFs zum Ausdrucken und auf Social Media oder auf irgendeinem anderen Weg, der Ihnen einfällt. Ich betrachte sie als open-source, Sie können mein Namensschild entfernen, wenn das zweckdienlicher ist. Lassen Sie uns das Beste hoffen   doch Hoffnung allein könnte womöglich nicht ausreichen.

Read
Read
Read
Read